Sternschnuppen-Kalender

Planeten
Startseite

Sternschnuppen Widget

Kostenloses Homepage Widget zur Anzeige der aktuell sichtbaren Sternschnuppen
Sternschnuppen Widget

Sternschnuppen im Juli

Sagittariiden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 19.06.2018
(01.06.2018 - 15.07.2018)

Theta-Ophiuchiden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 29.06.2018
(04.06.2018 - 15.07.2018)

Juli-Phöniciden
irreguläre Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 13.07.2018
(10.07.2018 - 16.07.2018)

Alpha-Cygniden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 18.07.2018
(11.07.2018 - 30.07.2018)

Sigma-Capricorniden
schwache Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 20.07.2018
(15.07.2018 - 11.08.2018)

Piscis-Austriniden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 27.07.2018
(15.07.2018 - 10.08.2018)

Südliche Delta- Aquariiden
starke Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 29.07.2018
(12.07.2018 - 23.08.2018)

Alpha-Capricorniden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 29.07.2018
(03.07.2018 - 15.08.2018)

Nördliche Delta-Aquariiden
mittlere Sternschnuppenaktivität
Maximale Sternschnuppenaktivität am 08.08.2018
(15.07.2018 - 25.08.2018)

Sternschnuppen in 2018

Auch im Jahr 2018 gibt es wieder voraussagbare Meteorschauer, die einen regelrechten Wunschregen auf die Erde schicken und aufmerksame Beobachter mit zahlreichen Sternschnuppen belohnen.

Sternschnuppen im Januar 2018
Sternschnuppen im Februar 2018
Sternschnuppen im März 2018
Sternschnuppen im April 2018
Sternschnuppen im Mai 2018
Sternschnuppen im Juni 2018
Sternschnuppen im Juli 2018
Sternschnuppen im August 2018
Sternschnuppen im September 2018
Sternschnuppen im Oktober 2018
Sternschnuppen im November 2018
Sternschnuppen im Dezember 2018

Aktuelle astronomische Ereignisse

Opposition des Uranus am 19.10.2017

Opposition gegenüber der Sonne

Die Beobachtung des Abendhimmels inspiriert Menschen schon seit der Steinzeit. Während die Astronomie bis ins Mittelalter zur Bestimmung von Jahreszeiten diente, dienen die Erkenntnisse der Astrologie in der heutigen Zeit überwiegend wissenschaftlichen Zwecken. Auch Laien haben dank der technischen Möglichkeiten inzwischen Gelegenheit zum Beobachten von ungewöhnlichen Phänomene. Am Donnerstag, dem 19. Oktober 2017 sollten Hobbyastronomen unbedingt Uranus im Auge behalten. Die Planeten unseres Sonnensystems bewegen sich in ellipsenförmigen Umlaufbahnen um die Sonne. Da sie unterschiedlich weit von der Sonne entfernt sind, unterscheidet sich die Dauer einer kompletten Umrundung erheblich. Es ergeben sich dadurch immer wieder unterschiedliche Konstellationen im Ablauf der Zeit. Der Uranus ist von der Sonne aus der siebte Planet im Sonnensystem und wird zu den äußeren, jupiterähnlichen Planeten gerechnet. Der Durchmesser dieses Gasplaneten ist mit über 51.000 Kilometern etwa viermal so groß wie der Durchmesser der Erde, das Volumen ist etwa 65-mal so groß wie das der Erde. Unter günstigen Bedingungen kann man den Uranus von der Erde aus mit bloßem Auge sehen. Uranus In der Sternenkunde bezeichnet Opposition die Konstellation, in der zwei Planeten für den Betrachter auf der Erde im Winkelabstand von exakt 180 Grad zueinander stehen. Typischerweise wird hierbei die Opposition eines Planeten gegenüber der Sonne beschrieben, weil der Planet dann vom späten Abend bis zum frühen morgen über am Firmament zu sehen ist und um Mitternacht am höchsten über dem Horizont steht. In der Regel wird zeitnah zur Opposition eines Planeten in Bezug auf die Sonne auch der geringste Erdabstand erreicht. Das ist für Beobachtungen von der Erde aus gemeinhin der Idealfall. Am Donnerstag, dem 19. Oktober 2017 tritt Uranus in Opposition zur Sonne. Uranus kann dann die ganze Nacht über am Firmament beobachtet werden.

: www.echte-sternentaufe.de/himmelsbeobachtungen-uranus-1508430720.html

Wenn Sie einen besonderen Stern am Abendhimmel bestaunen wollen, empfehlen wir Ihnen die Taufe eines Sterns Ihrer Wahl mit dem Namen eines einzigartigen Menschen. Wir bieten zertifizierte Sterntaufen mit Registrierung des Taufnamens an. An Symbolkraft ist eine Sterntaufe nicht zu übertreffen. Sterne stehen symbolisch für ewig, sie geben uns Orientierung Für den Geschenkten werden sie beim Blick an den Abendhimmel auf alle Zeit in Erinnerung bleiben.

Weitere Infos: www.echte-sterntaufe.de

Sonnenaufgang und Sonnenuntergang am Donnerstag, dem 19. Oktober 2017

Die Angaben der Sonnenaufgangs und Sonnenuntergangszeiten am Donnerstag, dem 19. Oktober 2017 gelten genauso, wie die Uhrzeit der Opposition für Frankfurt a. Main.Am Donnerstag, dem 19. Oktober 2017 beginnt die Morgendämmerung um 04:48 Uhr. Die Sonne geht erst wesentlich später um 05:30 Uhr auf. Sonnenuntergang an diesem Donnerstagabend ist um 21:31 Uhr. Die Abenddämmerung endet um 22:13 Uhr.
Sternschnuppen

Sterntaufen

Eine Sterntaufe ist eine der schönsten Geschenkideen, die wir kennen. Sterntaufen erhalten Sie bei diesen Anbietern

  • www.sternentaufe-24.de
  • www.zertifizierte-sterntaufe.de
  • www.sternenhimmel24.de
  • Aktuelle Ereignisse

    Die folgenden Ereignisse können in den nächsten Tagen am Himmel beobachtet werden:
    Ereignisse im Juli

    19.07.2018 18:08 Uhr: Mond
    Max Libration (in Länge) 7.5°
    Mond am 19. Juli 2018

    25.07.2018 08:21 Uhr: Merkur
    Beginn Rückläufigkeit
    Merkur am 25. Juli 2018

    25.07.2018 21:50 Uhr: Mond
    Min Deklination -20.75°
    Mond am 25. Juli 2018

    27.07.2018 06:14 Uhr: Mars
    Opposition
    Mars am 27. Juli 2018

    27.07.2018 06:44 Uhr: Mond
    Apogäum 406216 km
    Mond am 27. Juli 2018

    27.07.2018 21:20 Uhr: Mond
    VollMond
    27.07.2018 21:22 Uhr: Mond
    totale Mondfinsternis 1.6144
    28.07.2018 11:19 Uhr: Mars
    Größte Helligkeit -2.8 mag
    31.07.2018 08:54 Uhr: Mars
    Perigäum 0.38495 AE
    Mars am 31. Juli 2018

    Ereignisse im August

    04.08.2018 06:16 Uhr: Mond
    Max Libration (in Länge) -7.2°
    Mond am 04. August 2018

    Gezeiten

    Ebbe und Flut werden von Gezeitenkräften des Mondes und der Sonne bestimmt. Dieser Kalender liefert die Niedrigwasserdaten für verschiedene Küstenorte an der deutsche Nordsee.

    www.ebbe-flut-kalender.de

    Diese Gezeitentabellen können mit wenig Aufwand kostenlos in den eigenen Internetauftritt eingebunden werden.

    Kontakt

    Impressum